Rothaus - Bräu TANNENZÄPFLE Pils 24 x 330 ml / 5.1 % Deutschland Vergrößern

Rothaus - Bräu TANNENZÄPFLE Pils 24 x 330 ml / 5.1 % Deutschland

Rothaus - Bräu TANNENZÄPFLE Pils 24 x 330 ml / 5.1 % Deutschland

Nur noch Kistenweise, sorry

Das Tannenzäpfle-Bier aus den Schwarzwald geniesst heute Kultstatus. Der verwendete Hopfen stammt vom Bodensee, das Malz aus der Region. Das Wasser bezieht die Brauerei aus der Hauseigenen Quelle. Bierkenner rühmen das Tannenzäpfle vor allem für seinen weichen, etwas süssen Geschmack.

Die Brauerei Rothaus ist die bekannteste regionale Brauerei im Schwarzwald. 1791 durch das nahe gelegene Benediktinerkloster St. Blasien gegründet werden seitdem an historischem Standort mitten im Hochschwarzwald Qualitätsbiere hergestellt, die von Bierkennern überall im Land geschätzt werden. Durch ihr äußeres Erscheinungsbild passt sie wunderbar in diese schöne Region. Auch über die Grenzen des Schwarzwalds hinaus gilt sie als die Schwarzwaldbrauerei.

 

5209

Lieferbarkeit innert maxinal 2 Wochen lieferbar

Nur online erhältlich

CHF 69.60

Sammeln Sie mit dem Kauf dieses Produktes bis zu 6 Treuepunkte. Ihr Warenkorb hat insgesamt 6 Punkte die in einen Gutschein umgerechnet werden können im Wert von: CHF 1.20. Hinweis: Dieser Gutschein kann nicht für Spirituosen verwendet werden.


  • Inhalt 330 ml
  • Altersfreigabe Vergoren ab 16 Jahren
  • Kategorie Lager Bier
  • Herkunftsland Deutschland
  • Alkohol Ja

Es gibt keine neuen Kundenkommentare.




Rothaus - Bräu TANNENZÄPFLE Pils 24 x 330 ml / 5.1 % Deutschland
CHF 69.60

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

Kundenbewertungen

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben
Bewerte / Schreibe einen Kommentar


Rothaus - Bräu TANNENZÄPFLE Pils 24 x 330 ml / 5.1 % Deutschland
Badische Staatsbrauerei Rothaus AG
Category : bier
Price : 69.6 CHF
Stock: Out of Stock

Kontaktieren Sie uns

Wir sind Mo. - Sa. von 08.00 - 19.00 Uhr, für Sie erreichbar

Telefon-Nr.041 241 07 07

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Zahlungsmethoden

PayPal

Autor: Marcel Jost